Dragon Touch X10 Tablet im Test

1 Akku
4 Verarbeitung
5 Display
4 Sound
4 Performance
4 Bedienung
3.7

Dragon Touch X80 (Neues Modell 2017)

1 neu ab € 69,99
amazon.de
169,99
69,99
Gratis Versand

Dragon Touch S8

1 neu ab € 69,99
amazon.de
169,99
69,99
Gratis Versand
109,99
Gratis Versand
Letztes Update am 19. Oktober 2017 19:15

Ich bewerte hier folgendes Produkt: Dragon Touch X10. Für diejenigen unter Ihnen, die lange Rezensionen hassen, gibt es die Möglichkeit direkt zum Fazit zu scrollen. Dort werden in aller Kürze auf die Vor- und Nachteile dieses Produktes eingegangen. Wer sich erst einmal (audio-)visuell berieseln lassen möchte, der findet am Ende mehrere Bilder und ein ausführliches Video zum Produkt. Allen anderen wünsche ich viel Spaß beim Lesen.
Ich habe dieses Produkt im Rahmen eines Produkttests zu vergünstigten Konditionen erhalten. Trotzdem werde ich das Tablet ehrlich, objektiv und kritisch begutachten. Fake-Reviews findet man (leider) schon genug im Internet.

Besuchen Sie doch auch mal unseren YouTube-Kanal. Über ein Abo, Like oder Share freuen wir uns! Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Lesen unseres Testberichts.

Testbericht zum Dragon Touch X10 Tablet

1. Testprodukt – Dragon Touch X10 Tablet

So liebe Leute,

an dieser Stelle findet man normalerweise meinen detaillierten Testbericht. Beim Dragon Touch X10 Tablet ist aber alles etwas anders gelaufen, die Bewertung fällt dementsprechend schlecht aus.

Das Produkt wurde mit vollem Akku geliefert und – wie immer – ausgiebig getestet. Bei 25% Akkustand WOLLTE ich es aufladen, leider Fehlanzeige. Das Dragon Touch lässt sich weder über die Steckdose noch per USB-Kabel am PC aufladen. Der Akku ist einfach tot, tot, tot. Wer bezahlt bitteschön 129,99€ für maximal 7-8 Stunden Tabletsurfen? Sicherlich keiner!

Das wäre ja normalerweise kein Problem, da es sich offensichtlich um ein Montagsprodukt handelt, leider ist auch der Support mehr als mangelhaft. Auf die E-Mails, in der ich den Defekt ausgiebig beschrieben habe, wurde 3 Tage überhaupt nicht eingegangen. Dann meldete sich jemand mit einer anderen E-Mail-Adresse, der für das Dragon Touch X10 zuständig sei. Auch mit diesem mailte ich täglich über mehrere Tage hinweg und erklärte ihm, dass ich das Tablet ausgiebig getestet habe und ein Defekt des Akkus vorliege. Nachdem ich das Problem nun mehrmals ausführlich geschildert habe, sind in der Zwischenzeit nun 3 weitere Tage vergangen. Eine E-Mail mit einer Antwort habe ich bis dato noch nicht bekommen. Ich habe sogar angeboten, dass Tablet auf eigene Kosten zurückzuschicken, damit mir ein Neues bereitgestellt wird. Auch darauf wurde nicht eingegangen.

Ich kenne mich zwar mit den chinesischen Feiertagen nicht aus, aber wenn nicht wieder gerade Jahr des Drachens oder sonst was ist, kann man eine Problemlösung innerhalb von 7 Tagen erwarten. Dass außerdem 3 Tage auf meine konkrete Schilderung geschwiegen wird, ist ebenfalls merkwürdig.

Ich habe dem Händler eine Frist bis Samstag gesetzt, diese ist nun heute abgelaufen, weshalb ich nicht mehr als 1 Stern vergeben kann. Schade, voll funktionstüchtig hätte es wohl 3,5 Sterne verdient gehabt. Das Display hat eine gute Auflösung, die Touchfunktion ist aber im Vergleich zu anderen Tablets behäbiger und nicht so leichtfüssig. Die (einmalige) Akkulaufzeit empfand ich bei 7 Stunden Dauernutzung auch mehr als ausreichend!

2. Testprodukt – Dragon Touch X10 Tablet

*** Update ***
Nach einem dreiwöchigem Kampf, habe ich nun mein 2. Testprodukt erhalten. Auch hier hielt die Freude genau 1 Tag. Das minderwertige Ladekabel hat beim ersten Mal funktioniert, am nächsten Tag wehrte sich das Tablet vehement seinen Akku aufzuladen. Weder über die Steckdose noch das USB-Kabel ist ein Rechargen möglich.

Ich habe den Eindruck, dass hier vorsätzlich minderwertige Ware verkauft wird. Ich werde dies Amazon melden. Es wäre schön gewesen, wenn meine Test-Kollegen das Produkt mal richtig rezensiert und nicht nach 5 Minuten mit 4-5 Sterne beiseite gelegt hätten.

► Fazit:

Der billige China-Schrott kann mir gestohlen bleiben. Selten habe ich ein derart minderwertiges und schlechtes Produkt bekommen. Anfangs glaubte ich noch an ein Montagsprodukt, das zweite Testprodukt entpuppte sich aber ebenfalls als billiger Tablet-Fake. Ein Einzelfall bin ich leider auch nicht, wie zahlreiche als „nicht hilfreich“ bewerte Rezensionen auf Amazon (meist auf den letzten drei Seiten) zeigen.

Hier wird bewusst versucht die Mängel zu vertuschen, laienhafte Möchtegern-Tester, die gerade mal den On/Off-Schalter getestet haben, vergeben 5 Sterne. Andernfalls kann ich mir die viel zu gute Platzierung des Produktes nicht erklären. Die Mängel sind ganz klar bekannt, keine Einzelfälle, werden aber auf Teufel komm raus ignoriert.

Ich kann das Tablet daher nicht empfehlen, es verdient meinen China-Schrott-Award und bekommt magere 3,7 Punkte. Es weist zu dem überteuerten Preis zu viele Mängel auf, die man nicht hinnehmen möchte. Wer es sich dennoch auf Amazon für 119,99 € kaufen möchte, bitte. Ich empfehle Euch aber das preiswertere Amazon Fire Tablet oder aber ein Tablet von Chuwi oder Teclast. Da habt ihr wesentlich mehr davon!

Einkaufswagen Button

Video zum zum Dragon Touch X10 Tablet – Unboxing, Testbericht, Review und Fazit

Bilder zum zum Dragon Touch X10 Tablet – Unboxing, Testbericht, Review und Fazit

Dragon Touch X10 Testbericht Dragon Touch X10 Testbericht Dragon Touch X10 Review Dragon Touch X10 Review Dragon Touch X10 Review Dragon Touch X10 Testbericht Dragon Touch X10 Review Dragon Touch X10 Review Dragon Touch X10 Testbericht Dragon Touch X10 Testbericht

3 Comments

  • ganz offensichtluch bist DU der Möchtegerntester.
    1. Man lädt so starke Akkus niemals am PC auf, weil USB 2 am PC nur 0,6 A hat, USB 3 kommt gerade mal auf 0,9A. Man benötigt natürlich ein gutes Ladegerät mit deutlich über 1 A, oder man benutzt das beiliegende Ladegerät.
    Dieses Gerät als Schrott zu bezeichnen, weil Du es nicht aufladen kanns, ist nicht angebracht.
    2. Ich bin sehr zufrieden mit dem Drachen! Amerikanisches Design, chinesische Herstrellung.
    Nachteile: kein ota- Update. Das wars, sonst keine.

    • Möchtgerntester hin oder her:
      1. Ich hätte das Gerät GERNE an der Steckdose aufgeladen. Leider konnte ich beim 1.Produkt das Tablet weder an der Steckdose noch am PC aufladen. Das 2.Produkt konnte ich ebenfalls nicht an der Steckdose aufladen, mit Mühe und Not ging es nach Lust und Laune über den USB-Anschluss am PC. Hätten Sie sich meinen Test vollständig angeschaut, wüssten Sie das. Im Übrigen berichten auch mehrere Kunden auf Amazon über das selbe Problem. Es scheint also kein Einzelfall, sondern ein starker Qualitätsmangel zu sein. Wenn Sie gerne 120€ für 8 Stunden Spaß ausgeben bitte, ich mache dies nicht.

      2. Der Touchscreen funktioniert nur bedingt und ein flüssiges Navigieren ist nur selten möglich. Die Leistung sowohl in der Praxis als auch in der Theorie (siehe AnTuTu) liegt unter dem Durchschnitt. Das Arbeiten und Surfen macht so nur bedingt Spaß, hinzukommt der grauselige Support, mit dem ich mich 3 Wochen für ein immer noch nicht richtig funktionieres Produkt rumschlagen musste. Das Aufladen – wie Sie selbst bemerkt haben – ist über den USB-Anschluss einfach nicht zufriedenstellend.

      Für das Geld erwarte ich ein funktionierendes Produkt und das ist selbst nach dem 2. Produkt noch nicht geschehen. Ich bleibe dabei, dass ichd as Dragon Touch X10 nicht empfehlen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.