Mechanische Tastatur i900 von VicTsing im Test

Mechanische Tastatur von VicTsing i900 Beleuchtung
8.5 Komfort
8 Verarbeitung
7 Beleuchtung
6 Customization
8 Komfort
7.5
Letztes Update am 20. Oktober 2017 11:09

Ich bewerte hier folgendes Produkt: Mechanische Tastatur i900. Für diejenigen unter Ihnen, die lange Rezensionen hassen, gibt es die Möglichkeit direkt zum Fazit zu scrollen. Dort werden in aller Kürze auf die Vor- und Nachteile dieses Produktes eingegangen. Wer sich erst einmal (audio-)visuell berieseln lassen möchte, der findet am Ende mehrere Bilder und ein ausführliches Video zum Produkt. Allen anderen wünsche ich viel Spaß beim Lesen.
Ich habe dieses Produkt im Rahmen eines Produkttests zu vergünstigten Konditionen bekommen. Trotzdem habe ich es ehrlich, objektiv und kritisch begutachtet. Fake-Reviews findet man (leider) schon genug im Internet.

Besuchen Sie doch auch mal unseren YouTube-Kanal. Über ein Abo, Like oder Share freuen wir uns! Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Lesen unseres Testberichts.

Testbericht zur mechanischen Tastatur i900 von VicTsing/Patuoxun

► Kaufgrund:

Die Rubberdome-Tasten gehen Euch auf die Nerven? Die Druckpunkte sind nicht fühlbar und bereits nach wenigen Monaten treten erste Abnutzungserscheinungen auf? Dann wird es höchste Zeit sich eine mechanische Tastatur zuzulegen. Diese zeichnen sich vor allem durch ihre hohe Langlebigkeit und Präzision aus. Ihr solltet Euch allerdings vorher über die verschiedenen Switches informieren, denn diese weisen verschiedene Besonderheiten auf. Ich bin ein Anhänger der blauen Switches und begrüße es deshalb, dass es endlich mal eine Gaming Tastatur mit diesen gibt. Meist findet man nur Rote oder Schwarze vor. Die Blauen zeichnen sich aber durch ihr hervorragendes taktiles Feedback aus, sind aber auch lauter. Für mich stellen sie einen guten Kompromiss für das Schreiben und Gaming da, Hardcore-Zocker sollen auf die Roten schwören. Aber mal ehrlich? Zocken ist die eine Sache, viel Öfters surft man im Internet oder schreibt für die Schule, Blog, etc. Da zurzeit die RGB-Beleuchtungen im Trend sind und es diese auch erst seit wenigen Jahren gibt, wollte ich auf den Zug aufspringen und alles zusammen kombinieren. Guter Schreib- und Gamingkomfort, sowie eine gute Beleuchtung und individuelle Anpassbarkeit verspreche ich mir von der mechanischen Tastatur von VicTsing/Patuoxun .

► Lieferumfang:

Die Mechanische Tastatur von VicTsing/Patuoxun kommt gut verpackt und geschützt an. Neben der Tastatur befindet sich lediglich eine Bedienungsanleitung und eine orangene Pinzette (zum sicheren Entfernen der Tasten) in dem Karton. Diese ist aber umso lesenswerter, da hier die zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten der Beleuchtung auf Englisch sowie auf Deutsch erklärt werden. Komisch ist nur, dass sich die Bezeichnungen und Tasten für die verschiedenen Farbmodi je nach Sprache unterscheiden; da muss man teilweise etwas herumexperimentieren um die gewünschte Aktion ausführen zu können. Geliefert wurde übrigens eine Taste im QWERTY-Layout, d.h. im ENGLISCHEN-Layout, obwohl eigentlich eine QWERTZ-Tastatur (deutsches Layout) abgesprochen war. In wieweit dies die Norm darstellt, kann ich nicht genau sagen. Vielleicht liegt es auch an dem frei zur Verfügung gestellten Testprodukt. Käufer sollten aber vorher besser einmal nachfragen.

► Blaue Switches:

Offiziell werden diese wie folgt beworben: Die Blauen haben einen stark definierten Druckpunkt und man hört ein Klicken, wenn dieser erreicht wird. Vor allem für Vielschreiber sind diese Switches interessant, da es sich auf solchen Schaltern ermüdungsfrei schreiben lässt. Allerdings braucht man Übung, wenn man eine Taste schnell mehrfach auslösen möchte, da der Unterschied zwischen Auslöse- und Rückschaltpunkt sehr groß ist.
In der Praxis finde ich diese auch zum Zocken sehr geeignet, denn bei den meisten Spielen ist ein häufiges Tippen der gleichen Taste sowieso nur bei den Maustasten von Nöten. Das angesprochene gute Schreibgefühl kann ich nur bestätigen. Ich rate aber jedem Interessenten die verschiedenen Switches vorab im Elektrofachmarkt zu testen. So habe ich relativ schnell festgestellt, dass mir die Schwarzen viel zu schwer gehen (hohe Ermüdungserscheinung!), die Roten hingegen viel zu leicht, sodass oftmals Tasten betätigt wurden, die ich überhaupt NICHT drücken wollte. Letzten Endes bleibt es aber ein persönlicher Geschmack. Im Video ist zu sehen, dass auch wirklich blaue Switches verbaut wurden, zur Überprüfung wurde mithilfe der Pinzette eine Buchstaben-Taste sicher entfernt und wieder aufgesetzt. Das funktioniert simpel und recht schnell; sogar ohne irgendwelche Beschädigungen!

► Verarbeitung:

Die mechanische Tastatur von VicTsing/Patuoxun sieht nicht nur edel aus, sondern kann auch durch die hochwertigen Materialien überzeugen. Das Grundgerüst besteht aus schwarzem Metall (Aluminium?), welches ein beachtliches Gewicht auf die Waage bringen sollte. Dadurch hat die Mechanische Tastatur von VicTsing einen sicheren und stabilen Stand, ein unabsichtliches Verrutschen gehört der Vergangenheit an. Die Handballenauflage wird nur angedeutet und ist meiner Meinung nach etwas kurz geraten. Hier gibt es aber diverse Abhilfen, es soll Zocker geben, die sogar externe Handballenauflagen bevorzugen. Ich hingehen habe sie gerne an der Tastatur, das spart Geld und es ist alles aus einem Guss. Die Mechanische Tastatur von VicTsing/Patuoxun ist sehr robust und dürfte auch kleinere Stürze unbeschadet überstehen. Die eingebauten Switches sind hochwertig, die Druckpunkte sowie die Tasten an sich sind erstklassig und ergonomisch (leichte konkave Wölbung für die Finger). Aufpassen sollte man aber auf Krümel oder kleinere Restbestände, die sich gerne in den Innenräumen verstecken. Diese sind nämlich nur durch ein starkes Rütteln zu entfernen. Die mechanische Tastatur/Patuoxun von VicTsing ist zwar gut zu reinigen, es gibt aber definitiv leichter zu reinigende Tastaturen. Insgesamt ist die mechanische Tastatur von VicTsing/Patuoxun ein sehr solides Bollwerk mit einer schönen Beleuchtung.

► Beleuchtung/Customization:

An dieser Stelle möchte ich Euch einfach auf mein Video verweisen, da die Einstellungsmöglichkeiten sehr groß sind. Das Wichtigste nochmal zusammengefasst: Grundsätzlich muss man bei der mechanischen Tastatur von VicTsing/Patuoxun zwischen Modi und vorinstallierten Profilen unterscheiden. Bei den vorinstallierten Profilen handelt es sich um bestimmte Settings, die spezifische Tasten der Tastatur beleuchten, andere Tasten werden wiederum NICHT beleuchtet. So gibt es insgesamt 8 verschiedene Profile (aktivierbar durch das Drücken der Fn-Taste + 1 bis 8), die auf bestimmte Spielgenres wie Racing, MOBA, usw. abgestimmt sind (oder besser abgestimmt sein sollen). Mal wird die Enter-Taste mit beleuchtet, mal nur die Leertaste usw. Wer hier auf großartige Änderungen oder Kreativität hofft, den muss ich enttäuschen. Wer danach sucht, der muss die verschiedenen Modi auswählen. Die gute altbekannte Breathing- und Wellenfunktion darf natürlich auch bei der mechanischen Tastatur von VicTsing/Patuoxun NICHT fehlen. Daneben gibt es auch noch zahlreiche andere, wirklich gelungene Modi, wie z.B. das Ausdehnen der Farben von der gedrückten Farbe oder einen Modus der mich sehr an das Handy-Spiel „Snake“ erinnert.
Wem die 8 Profile und die zahlreichen Modi NICHT ausreichen, der hat sogar die Möglichkeit selbst zwei Profile (auf 9 und 0) anzulegen. Wie dies funktioniert, seht ihr im Video. Hierbei können die Tasten frei beleuchtet werden oder eben nicht. Warum schreibt der denn nicht Farben? Und genau hier haben wir ein großes Manko der mechanischen Tastatur von VicTsing/Patuoxun . Die Farben der LEDs können NICHT frei bestimmt werden. Das ist verdammt schade, vor allem zu dem Preis. Was bedeutet dies nun? Teilt man die Tastatur in Zeilen ein, so können sechs Zeilen unterschieden werden. Die oberste Zeile beinhaltet die Tasten ESC, F1, F2, usw. Die letzte Zeile hingegen weist die Leertaste, STRG, ALT, usw. auf. Stellen wir uns diese Zeilen bildlich vor, dann sind die Farben von OBEN nach UNTEN wie folgt festgelegt: blau, lila, orange, grün, pink, rot. Dies hat zur Folge, dass ich beispielsweise die Leertaste nur mit ROT (letzte Zeile), aber NICHT mit blau oder grün belegen kann. Das engt die Customization dann sehr stark ein; dies ist wirklich ein Punkt der mich enorm stört.
Zu der Beleuchtung ist zu sagen, dass diese 3 Helligkeitsstufen (aus, mittel, stark) kennt und es die Option gibt, die Ablaufgeschwindigkeit der Modi zu regulieren (langsamer und schneller abspielen). Die Helligkeit der LEDs ist gut, bekommt von mir aber nur 4 Sterne, da diese noch intensiver sein könnte. Versteht mich nicht falsch. Auch bei Tageslicht ist die Beleuchtung deutlich zu erkennen. Im Vergleich zu meiner Razer leuchtet sie aber nicht ganz so intensiv. Zudem ist an den Rändern ein deutliches Fading zu erkennen, d.h. je weiter man an den Rand kommt desto schwacher werden die Tasten beleuchtet. Allerdings ist dieser Effekt bereits bei einigen Tasten in der Mitte zu erkennen. Hier werden die Buchstaben an für sich kräftig und hell ausgeleuchtet, die Zweitfunktion, die am unteren Rand der Taste dargestellt wird, weist aber bereits eine deutlich schwächere Ausleuchtung auf. Aus diesem Grund müssten entweder die LEDs stärker sein oder sie müssten zentraler, direkt unter der Mitte der Taste, angebracht werden.

► Komfort/Englisches Layout:

Trotz fehlender Handballenauflagen lässt es sich auf der mechanischen Tastatur von VicTsing/Patuoxun angenehm schreiben und zocken. Aufgrund der geringen Höhe ist der Unterschied von Tastatur zur Tischplatte nicht all zu groß. Wen dies aber dennoch stört, der sollte über eine zusätzliche Handballenauflage nachdenken. Die blauen Switches können in der Praxis dank gutem Druckpunkt überzeugen und auch nach längerem Schreiben/Zocken konnte ich KEINE Ermüdung feststellen.
Da die Tastatur mit dem englischen Layout (QWERTY) ankam, aber mit QWERTZ beworben wurde, möchte ich kurz auf die Unterschiede hinweisen, da sich der ein oder andere über folgende Sachverhalte NICHT im Klaren ist, was zu einem Fehlkauf und anschließender Frustration führen könnte. Beim englischen Layout ist die Enter-Taste viel kleiner als im Deutschen, dafür ist die Shift-Taste größer. Im Gegensatz zu einem „echten“ englischen Layout, sind auf der mechanischen Tastatur von VicTsing/Patuoxun auch die Tasten ö, ä und ü vorhanden, was normalerweise nicht der Fall ist. Ich habe die i900 mit einer herkömmlichen, deutschen Tastatur verglichen und musste feststellen, dass bis auf die genannten Punkte KEINE weiteren Unterschiede bestehen. Das ist etwas erstaunlich und habe ich so noch nicht gesehen. Ein eingedeutschtes englisches Layout?

► Fazit:

Wie es sich für den Test gehört, habe ich auch dieses Review mit der mechanischen Tastatur von VicTsing/Patuoxun geschrieben. Nach anfänglicher Umgewöhnung aufgrund des QWERTY-Formats ging es dann doch. Eine kleine Anpassungsphase gibt es aber bei jeder Tastatur, nach 2-3 Tagen ist diese im Regelfall verflogen. Die Tastatur kann hauptsächlich durch seine guten Switches und Robustheit punkten.
Das Design ist stimmig, die Verarbeitung ist erstklassig. Die Beleuchtung lässt sich anhand von 3 Stufen regulieren und kann einen kräftigen und intensiven Farbton erzeugen. Allerdings lässt sich ein Nachlassen der Beleuchtung an den Rändern (Fading) erkennen. Hinzukommt, dass die Farben der LEDs NICHT verändert werden können und ihre vorprogrammierte Farbe beibehalten müssen. Gut sind hingegen die gelungenen Modi und Profile, an denen man sich nach Lust und Laune austoben kann, sodass die mechanische Tastatur von VicTsing/Patuoxun individualisiert und dem persönlichen Geschmack angepasst werden kann. Abschließend kann ich nach einem mehrtägigem Test sagen, dass die Tastatur auch in der Praxis durch seinen hervorragenden Gaming- und Schreibkomfort überzeugen konnte. Insgesamt hätte ich mir für den Preis von 82,99€ noch eine individuellere Farbgestaltung gewünscht. Zum UVP von 173,99€ kann ich die mechanische Tastatur von VicTsing/Patuoxun NICHT empfehlen, dafür kann sie einfach zu wenig.

[+] blaue Switches (taktiles Feedback)
[+] Druckpunkte/mechanisch
[+] hoher Komfort
[+] intensive Farben
[+] gute Profile und Modi
[+] sehr robust und schwer
[+] gute Verarbeitung
[+] sowohl für Gaming als auch Schreiben geeignet

[0] (halb?) Englisches Layout
[0] schwer zu reinigen

[-] Fading der Beleuchtung
[-] Farben sind NICHT gestaltbar / Customization eingeschränkt
[-] keine zusätzlichen Tasten am Rand

Ich gebe der Tastatur 7,5 Sterne und hoffe auf ein zukünftiges Produkt mit programmierbaren Farben!

Video für Mechanische Tastatur von VicTsing – Unboxing, Hands-On, Test und Review

Bilder für Mechanische Tastatur von VicTsing – Unboxing, Hands-On, Test und Review

Mechanische Tastatur von VicTsing i900 Unboxing Mechanische Tastatur von VicTsing i900 Unboxing Mechanische Tastatur von VicTsing i900 Unboxing Mechanische Tastatur von VicTsing i900 Beleuchtung Mechanische Tastatur von VicTsing i900 Beleuchtung Mechanische Tastatur von VicTsing i900 Beleuchtung Mechanische Tastatur von VicTsing i900 Profile Mechanische Tastatur von VicTsing i900 Profile Mechanische Tastatur von VicTsing i900 Profile

1 Comment

  • Vielen Dank für deinen Testbericht! Ich war auf der Sucher nach einer guten mechanischen Tastatur, da sie in gewissen Punkten besser ist als eine „normale Tastatur“. Dank deines Beitrages bin ich auf die neue Version dieser Tastatur gestoßen. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.