MEIIGOO S8 – Ausführlicher Testbericht

7 Akku
9 Display
8.5 Kamera
6.5 Hardware
9 Verarbeitung
9 Bedienung
8.2

MEIIGOO S8 für 141,81€

Bei diesem Flash-Sale könnt ihr das MEIIGOO S8 für günstige 141,81€ bestellen.

MEIIGOO S8 für 141,81€

Bei diesem Flash-Sale könnt ihr das MEIIGOO S8 für günstige 141,81€ bestellen.

Das Meiigoo S8 soll – wie der Name bereits vermuten lässt – ein Klon des Highend-Smartphones Samsung Galays S8 sein. Zumindest optisch kommt das randlose 6,1 Zoll große (18:9 Format) Meiigoo S8 dem Original sehr nahe, denn für die knapp 200€ können wir keine Leistung wie die des Samsung S8 erwarten.

Warum uns das Meiigoo S8 im Test überzeugen konnte und welche Funktionsumfang es beinhaltet, erfahrt ihr in unserem Review zum Meiigoo S8.

Besuchen Sie doch auch mal unseren YouTube-Kanal. Über ein Abo, Like oder Share freuen wir uns! Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Lesen unseres Testberichts.

Testbericht zum Meiigoo S8

► Lieferumfang:

Der Inhalt des Meiigoo S8 Pakets erinnert uns ein bisschen an den Lieferumfang von Cubot. Neben dem eigentlichen Smartphone befinden sich folgende Inhalte in der schwarzen Box:

  • vorinstallierte Display-Schutzfolie
  • Quick-Start-Guide
  • SIM-Nadel
  • transparentes Schutzcase (Rückseite)
  • 2. Display Schutzfolie (Ersatz)
  • Reinigungstücher (feucht & trocken)
  • USB Typ C Ladekabel
  • Ladeadapter (EU)

► Installation:

Ersteinrichtung:

Der erste Start bzw. die erste Einrichtung des Meiigoo S8 erfolgt in unter 1 Minute und ist auch für Ungeübte problemlos zu bewältigen. Neben der Auswahl der Sprache und der Einrichtung des WLANs, um das Update durchzuführen, kann zudem der Fingerabdruck-Scanner eingerichtet werden.

Sicherheitsfeature wählen:

Zum optional einzustellenden Fingerabdruck-Scanner gesellen sich die obligatorischen Entschlüsselungs-Funktionen wie das Muster oder der PIN. Der Fingerabdruck-Scanner funktioniert gut und entsperrt recht zügig das Smartphone. Im Test erkannte erkannte er in 8 von 10 Versuchen den Finger. Der Fingerabdruck-Scanner befindet sich im übrigen auf der Rückseite des Meiigoo S8.

Verfügbarer Speicherplatz:

Das Meiigoo S8 gibt es derzeit nur in der 64GB Version, wobei fast 12GB für die vorinstallierte Software wegfallen. So bleiben nach der ersten Aktivierung nur noch 53,11 GB zur freien Verfügung.

Wem das nicht reicht, der kann dank des dualen Sim-Slots eine Micro SD-Karte zur Speicherplatzerweiterung nutzen. Unterstützt werden Karten von bis zu 256 GB.

Update installieren:

Nach dem ersten Einschalten sollte euer Smartphone ein Update anzeigen. Ist dies nicht der Fall kann man das Update manuell, unter Einstellungen -> Über das Smartphone -> Version -> Update installieren, erzwingen.Wir empfehlen euch in jedem Fall das Update zu installieren, da es kleinere Fehler und Bugs behebt.

SIM-Karte einlegen:

Das Meiigoo S8 verfügt über einen echten Dual SIM Slot, d.h. es können bis zu 2 Nano SIM-Karten gleichzeitig oder 1 Nano SIM-Karte UND 1 Micro SIM-Karte eingelegt werden. Mithilfe der SIM-Nadel kann der Karten-Slot leicht geöffnet und die entsprechende Karte eingelegt werden.

► Bedienung:

Beim Betriebssystem setzt das Meiigoo S8 auf Android 7.1. Neben den drei auf dem Display dargestellten Tasten (Zurück, Startbildschirm und Tabs öffnen) gibt es noch eine 4. Taste (Pfeil nach unten), die alle Tasten verschwinden lässt bzw. minimiert. Will man diese erneut aufrufen, so muss man am unteren Bildschirm von unten nach oben streichen.

Der Startbildschirm ist aufgeräumt und durch eine Ordnerstruktur übersichtlich gestaltet.

Screenshots können wie üblich durch das gleichzeitige Drücken des “Power-Buttons” + “Lautstärker verringern” aufgenommen werden.

Auf der Unterseite befindet sich der C-Typ Anschluss und der 3,5mm Audio-Eingang, sodass auch noch herkömmliche Kopfhörer angeschlossen werden können. Auf der rechten Seite befindet sich der Power-Button, auf der linken Seite gibt es den Lautstärke-Regler sowie eine Taste, die direkt die Kamera-App öffnet.

Die Bedienung über das 6,1 Zoll große Display funktioniert recht schnell und genau; lediglich in der Kamera-App war das Switchen zwischen den einzelnen Modi etwas hart. Ansonsten werden die Befehle sofort erkannt und umgesetzt.

► Technische Daten:

Die 64GB-Variante kommt mit 4GB RAM und im Inneren des Meiigoo S8 verbirgt sich ein MTK6750 Octa Core Prozessor mit 1,5 GHz (bis zu 1,8 GHz).

Mit seinem 6,1 Zoll großen Display im 18:9 Format bringt es 187 Gramm auf die Wage. Das Display löst in Full HD (hier: 2.160 x 1.080) mit 409ppi auf. Der Bildschirm ist zudem leicht abgerundet (2,5D gebogen).

Während auf der Front eine 5MP Kamera verbaut ist, findet man auf der Rückseite eine Dual-Lens-Kamera mit 13MP und 5MP vor.

Die Energie holt sich das Meiigoo S8 von dem 3.300 mAh Akku, der nicht austauschbar ist.

Dass das Smartphone mit 6,1 Zoll doch recht groß ausfallen dürfte, sollte jedem klar sein. (Maße:  15,9 x 7,5 x 0,83 cm)

► Akkuleistung:

Aufgeladen wird der 3.300 mAh  Akku über das mitgelieferte C-Typ-Kabel, wahlweise an der Steckdose (über den USB-Adapter) oder am PC. Die Ladezeit für eine komplette Aufladung benötigt hierbei ca. 2 Stunden, eine Quick-Charge Funktion gibt es allerdings nicht.

Im Alltag kamen wir mit dem Meiigoo S8 einen Tag über die Runden, ein objektiveres Ergebnis wird demnächst nachgeliefert.

UPDATE: Im PC Mark Battery Test erreichte das Meiigoo S8 gute x Stunden und xx Minuten. Hierbei erreichte das Smartphone normale Betriebstemperaturen und wurde nicht zu heiß.

Kleinerer Kritikpunkt am Akku ist, dass er nicht austauschbar ist. Sollte er also mal defekt sein, kann man das Smartphone gleich mit entsorgen.

► Display:

Highlight des Meiigoo S8 ist natürlich das 6,1 Zoll große Display im 18:9 Format. Es kann zurecht als (fast) randlos beworben werden, denn die Ränder auf den beiden Seiten (rechts und links) sind minimal und fallen durch das abgerundete Display kaum ins Auge. Lediglich auf der Ober- und Unterseite sind noch kleinere, schwarze Balken zu erkennen.

Was uns im Test schon positiv auffiel: Das 18:9 Format wird von den meisten Apps bzw. Seiten unterstützt. So wird die Bildschirmfläche beispielsweise auf Bild.de vollkommen ausgefüllt. Das sieht nicht nur ansehnlicher aus, sondern bringt auch mehr Informationen auf das Display. Lediglich bei YouTube-Videos bekamen wir sowohl oben als auch unten schwarze Balken zu sehen.

UPDATE: Auf YouTube kann man in das Video hineinzoomen (wie bei einem Bild), sodass sämtliche Balken verschwinden.

Der Kontrast und die Farben werden auf dem Bildschirm gut und natürlich wiedergegeben. Die Helligkeit des Displays ist vollkommen ausreichend, wer allerdings die maximale Helligkeit eines iPhones möchte, wird hier enttäuscht werden. Wir haben im Test die Helligkeit des Meiigoo S8 auf der höchsten Stufe gehabt und empfanden diese als sehr angenehm – ohne Augenschmerzen zu bekommen.

► Kamera:

Auch bei der Kamera folgt das Meiigoo S8 seinem Original. So weist es auf der Rückseite eine Dual-Kamera auf, wobei der Hauptsensor eine Auflösung von 13 MP. Der zweite Telephoto-Sensor löst hingegen nur mit 5 MP auf.Die Frontkamera besitzt ebenfalls eine Auflösung von 5MP.

Wie bei allen Foto-Kameras sind die Ergebnisse maßgeblich vom Licht abhängig. Bei Sonnenschein erzielt das Smartphone brauchbare Bilder und Videos. An die Qualität eines Top-Smartphones kommt es aber nicht heran. Für 200€ muss man eben Kompromisse eingehen und gute Sensoren kosten viel Geld!

Einstellungen/Menü:

Öffnet man die Kamera-App, so findet man auf der unteren Seite Video, Foto und diverse andere Modi. Wie wir bereits erwähnt haben, ist das Switchen zwischen diesen Modi etwas ruckelig. Was uns hingegen gut gefiel, ist das übersichtlich gestaltete und einfach zu bedienende Menü.

Möchte man beispielsweise die Auflösung oder einzelne Parameter ändern, so kann man dies gezielt über den Button in der oberen rechten Ecke erreichen. Dort befinden sich sämtliche Einstellungen sowohl für den Video- als auch Foto-Modus. Das vereinfacht die Bedienung erheblich!

Videos:

Wenn man mit dem Meiigoo S8 absolut ruhig steht, dann sind die Videos im 1.920 x 1.080p bei 30fps Format gut. Da die Videos aber im .gp3-Format aufgenommen werden, könnte die Bearbeitung für einige Videoprogramme schwierig werden.

Ein  Beispielvideo finden Sie hier.

Des Weiteren verfügt das Smartphone über einen elektronische Stabilisator, der in der Praxis einen recht guten Job macht. Zwar sind an Action-Aufnahmen – wie bei einer Actionkamera – ohne ein Gimbal nicht zu denken, dennoch konnte die Kamera des Meiigoo S8 einen guten Eindruck hinterlassen. Zwar ändert die Kamera schnell und gerne ihren Kontrast, ebenso schnell funktioniert aber auch der Autofokus. Wir hatten kaum eine Szene, die nicht im Fokus war.

Auch ohne Gimbal kann man mit dem Smartphone gute Videos hinbekommen, wenn man sich langsam und gleichmäßig bewegt. Dabei sehen die gedrehten Videos auch am PC noch einigermaßen aus und sind durchaus für Youtube zu gebrauchen.

Fotos:

Die Fotos des Meiigoo S8 sind sehr gut – gemessen am Preis. Hier gibt es nur wenig zu meckern. Die Bilder sind scharf, wirken natürlich und weisen genügend Details auf. Die Fotos sehen auch noch am PC gut aus und eine weitere Nachbearbeitung am PC ist möglich.

Im Folgenden seht ihr ein paar Beispielbilder, die herunter skaliert und komprimiert wurden.

Auch hier sieht man, dass die Kamera teilweise dazu neigt das Bild zu überbelichten. Des Weiteren befinden sich kleinere Unschärfen am unteren rechten Bildrand.

► Performance & Benchmark:

Der Prozessor und die 4 GB RAM erzielen sowohl bei AnTuTu als auch bei Geekbench 4 ein zufriedenstellendes Ergebnis. Zwar befindet sich das Meiigoo S8 mit den folgenden Ergebnissen – im Vergleich zu den Highend-Smartphones – im unteren Durchschnitt, für den Alltag ist die Performance aber vollkommen ausreichend.

Das Meiigoo S8 erreichte bei Geekbench 4 und AnTuTu folgende Punkte/Werte:

 

Im Alltag arbeitet das Smartphone sehr zuverlässig und flüssig. Die Aufgaben werden schnell bearbeitet und auch Multitasking ist mit dem Meiigoo S8 möglich. Darüber hinaus kann man mit dem Handy auch diverse Apps oder Spiele spielen.

Gaming:

Wir haben für euch verschiedene Games getestet und wollten schauen, wie sich auch hier das Smartphone schlägt. In allen Games lieferte das Meiigoo S8 eine gute Perfomance ab und ermöglichtes ein flüssiges Spielen – ohne Aussetzer oder Ruckler.

Zudem wurde das Smartphone nicht zu heiß, sodass auch ein längeres Zocken möglich ist.

► Verarbeitung & Design:

Das Design orientiert sich stark am Vorbild des Samsung Galaxy S8. Das kann man nun mögen oder eben auch nicht. Für die derzeit 140€ macht das Meiigoo S8 aber alles richtig. Das Gehäuse sieht hochwertig aus und der metallische Glanz verleiht der Optik den besonderen Touch.

Das Smartphone ist in den Farben Blau, Schwarz und Gold zu haben. Für unseren Geschmack geht das Blau aber zu sehr in Türkis über. Auch spiegelt der metallische Look stärker als dies auf den Produktfotos beworben wird.

An der Verarbeitungsqualität gibt es hingegen nichts auszusetzen. Es ist immer wieder erstaunlich, welch gute Qualität man bereits im Low-Budget Bereich heutzutage bekommt.

► Ausstattung/Funkionen:

Die klassischen Sensoren wie den G-, P- und L-Sensor sind auch im Meiigoo S8 vorhanden. Zudem verfügt das Smartphone über ein Gyroscope, welches für 3D-Spiele genutzt wird.

Jedoch unterstützt das Smartphone kein NFC und es kann auch nicht kabellos geladen werden.

► Konnektivität:

Netzwerk:

Das Meiigoo S8 deckt alle möglichen Netze (2G,3G) und sogar die in Deutschland meist genutzte LTE-Frequenz (4G) Band 20 ab. Es unterstützt nahezu alle Bänder und ist damit für die weltweite Benutzung ausgelegt. Das ist keine Selbstverständlichkeit – weder im Low-Budget-Bereich noch bei China-Smartphones (siehe Xiaomi Mi 6).

GPS:

Bei der Ortung setzt das Smartphone auf GPS und einen Kompass, sodass es in Verbindung mit GoogleMaps als Navigationsgerät dienen kann.

Aber auch bei der heimischen Benutzung konnte das Smartphone in puncto WLAN und Bluetooth (4.1) überzeugen.

Telefonieren:

Dank der stabilen Verbindung ist eine gute Kommunikation möglich. Beide Gesprächspartner wurden in unseren zwei-minütigem Test sehr gut verstanden.

► Fazit:

Das Meiigoo S8 erobert als weiterer Samsung Galaxy S8 Klon den chinesischen Markt. Auch hierzulande steigt die Popularität des Meiigoo S8 stark an. Denn für derzeit 140€ bekommt man ein fast randloses 6,1 Zoll großes Display und zudem unterstützt das Handy das LTE Band 20, welches viele User nicht mehr missen möchten.

Im Alltag reichen die 64 GB ROM und 4 GB RAM in Kombination mit dem 1,5 GHz Prozessor völlig aus. Zwei kleinere Kritikpunkte gibt es aber. Zum einen weicht die Farbe Blau etwas von der Produktbeschreibung ab und zum anderen reicht der 3.300 mAh Akku gerade mal für einen Tag.

Was uns hingegen positiv überrascht hat, ist die Kamera, welche durch einen schnellen Autofokus und gute Bilder glänzen konnte.

Wer damit leben kann, bekommt ein günstiges Smartphones, das nicht nur optische überzeugen konnte.

[+] 6,1 Zoll Display (18:9 Format)
[+] Design & Optik
[+] Kamera
[+] leichte Bedienbarkeit
[+] 4GB RAM / 64GB ROM
[+] Kamera-App mit vielen Einstellungen
[+] Dualer Nano-SIM-Slot
[+] Android 7.1
[+] Fingerabdruckscanner
[+] Preis

[0] Farbe Blau
[0] nur 3.300 mAh Akku
[0] AntuTu & Geekbench Ergebnisse

Das Meiigoo S8 richtet sich an User, die ein Smartphone zum Telefonieren, Surfen und Chatten suchen. Dank des günstigen Preises kann man mit dem Smartphone nicht viel falsch machen.

Wir vergeben 8,2 Sterne und sprechen eine klare Kaufempfehlung aus!

MEIIGOO S8 für 141,81€

Bei diesem Flash-Sale könnt ihr das MEIIGOO S8 für günstige 141,81€ bestellen.

MEIIGOO S8 für 141,81€

Bei diesem Flash-Sale könnt ihr das MEIIGOO S8 für günstige 141,81€ bestellen.

Weitere Samsung Galaxy S8 Klone / Nachahmungen

Die Konkurrenz schläft natürlich nicht und es gibt es bereits zahlreiche weitere Samsung Galaxy S8 Klone / Nachahmungen auf den Markt. All diese können auf dem legalen Weg über Amazon erworben werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.