OnePlus 5T – Ausführlicher Testbericht

9 Akku
10 Betriebssystem
9.5 Display
9.5 Technische Daten
9 Speicherplatz
9.5 Foto
6.5 Video
10 Features
10 Konnektivität
9.2
536,89€
6 neu von 536,89€
1 gebraucht von 467,99€
ab 17. Juli 2018 4:23
Amazon.de
543,95€
8 neu von 485,00€
2 gebraucht von 443,99€
ab 17. Juli 2018 4:23
Amazon.de

Als Nachfolger des bereits erfolgreichen OnePlus 5, tritt nun das OnePlus 5T. Das chinesische Smartphone kann bereits auf dem Papier beeindrucken: 8GB RAM, 128GB ROM, Snapdragon 835 und ein 6″ Display.

Warum uns das OnePlus 5T auch im Test überzeugen konnte und welche Funktionsumfang es beinhaltet, erfahrt ihr in unserem Review zum OnePlus 5T.

OnePlus 5T – Ausführlicher Testbericht

Besuchen Sie doch auch mal unseren YouTube-Kanal. Über ein Abo, Like oder Share freuen wir uns! Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Lesen unseres Testberichts.

Testbericht zum OnePlus 5T

► Lieferumfang:

Das OnePlus 5T gibt es in zwei verschiedenen Varianten. Bei Variante A bekommt man das Smartphone mit 6GB RAM und 64GB Speicherplatz, bei Variante B trumpft das OnePlus 5T mit 8GB RAM und 128GB Speicherplatz auf. Ja, der ein oder andere PC dürfte bei 8GB RAM dumm aus der Wäsche schauen.

Der Lieferumfang des OnePlus 5T bietet neben einer transparenten Schutzhülle den herkömmlichen Inhalt:

  • OnePlus 5T mit vorinstallierter Schutzhülle
  • Quick-Start-Guide
  • SIM-Nadel
  • transparentes Schutzcase Schwarz (Rückseite)
  • USB Typ C Ladekabel
  • Ladeadapter (US)

Bestellt haben wir das Smartpone beim chinesischen Online-Händler GearBest.

► Installation:

Ersteinrichtung:

Die Installation des OnePlus 5T ist relativ einfach, benötigt aber wenige Minuten, da man sich durch allerlei Setups klicken muss. So muss das Land, die Sprache, WLAN (optional), E-Mail-Konto (optional), Synchronisierung oder als neues Smartphone benutzen (optional), Sicherheitseinstellungen, Datenschutzbestimmungen, Berechtigungen, usw., eingerichtet werden. Natürlich kann man sich auch einfach durchklicken – ohne es zu lesen 🙂

Sicherheitsfeature wählen:

Das OnePlus 5T verfügt über einen hervorragenden Fingerabdruck-Scanner und eine Face ID. Während der Fingerabdruck das Smartphone effektiv schützt, ist der Gesichts-Scanner eher ein lustiges Spielzeug. OnePlus selbst rät dazu eher den Fingerabdruck-Scanner zu benutzen, da er deutlich sicherer ist. Der Grund? Die Face ID entsperrt das Smartphone anhand von 100 Merkmalen (Bei Apples Face ID sind es über 30.000). Wir haben es zwar nicht getestet, dennoch dürfte sich diese simple Technik bereits durch ein 2D Bild eures Gesichts leicht überrumpeln lassen.

Natürlich sind auch alt vertraute Sicherheitsfeatures wie das Muster oder PIN nutzbar.

Verfügbarer Speicherplatz:

Als Testprodukt haben wir Variante A mit 64GB Speicherplatz genommen. Hierbei stehen nach Abzug der vorinstallierten Apps und des Betriebssystem noch 52,67GB zur freien Verfügung. Bei Variante B dürften es demnach ca. 116,5GB sein.

Man sollte sich zuvor genau überlegen für welche Variante man sich entscheidet, denn das OnePlus 5T unterstützt KEINE Erweiterung des Speicherplatzes per SD-Karte. Man muss also – ähnlich wie bei Apple – mit dem vorhanden Speicherplatz auskommen.

Update installieren:

Nach dem ersten Einschalten sollte euer Smartphone ein Update anzeigen. Ist dies nicht der Fall kann man das Update manuell, unter Einstellungen -> Über das Smartphone -> Version -> Update installieren, erzwingen. Wir empfehlen euch in jedem Fall das Update zu installieren, da es kleinere Fehler und Bugs behebt.

SIM-Karte einlegen:

Das OnePlus 5T verfügt über einen Dual SIM Slot, d.h. es können bis zu 2 Nano SIM-Karten gleichzeitig werden. Mithilfe der SIM-Nadel kann der Karten-Slot leicht geöffnet und die entsprechende Karte eingelegt werden.

Eine SD-Karte zur Speicherplatzerweiterung wird aber wie gesagt nicht unterstützt.

► Bedienung:

Beim Betriebssystem setzt das OnePlus 5T auf das hauseigene OxygenOS, welches auf Android 7.1 Nougat basiert. Das System unterstützt OTA-Updates und mehrere Sprachen. Aufgrund des OxygenOS weichen die Symbole/Icons leicht von Android ab, die Bedienung bleibt aber typisch Android.

Die drei auf dem Display dargestellten Tasten (Zurück, Startbildschirm und Tabs öffnen) sind ebenfalls wie das obere Menü vorzufinden.

 

Der Startbildschirm ist aufgeräumt und durch eine Ordnerstruktur übersichtlich gestaltet.

Screenshots können wie üblich durch das gleichzeitige Drücken des “Power-Buttons” + “Lautstärker verringern” aufgenommen werden.

Auf der Unterseite befindet sich der C-Typ Anschluss und der 3,5mm Audio-Eingang, sodass auch noch herkömmliche Kopfhörer angeschlossen werden können. Auf der rechten Seite befinden sich der Power-Button und der Lautstärke-Regler.

Auf der linken Seite gibt es eine Taste, die in 3 Positionen verschoben werden kann. In der Ausgangsposition klingelt das Smartphone normal, auf der 2. Stufe wird der Modus “Bitte nicht stören” eingeschaltet und auf der letzten Stufe wird das Smartphone stumm geschaltet.

Die Bedienung des Smartphones funktioniert danke des Multi-Touchscreen Display und der exzellenten Hardware überragend. Sämtliche Einstellungen und Apps können flüssig und sehr schnell bedient werden. der Google Playstore ist bereits vorinstalliert.

► Technische Daten:

Ausgestattet mit entweder 6GB oder 8GB RAM, verbirgt sich im Inneren des OnePlus 5T ein Snapdragon 835  mit 2,45 GHz.

Mit seinem 6,01 Zoll großen Display im 18:9 Format bringt es 164 Gramm auf die Wage. Das Display löst in Full HD (hier: 2.160 x 1.080) mit 401ppi auf. Der Bildschirm ist zudem leicht abgerundet (2,5D gebogen) und durch ein Corning Gorilla Glas der Stufe 5 geschützt.

Während auf der Front eine 13MP Kamera verbaut ist, findet man auf der Rückseite eine Dual-Lens-Kamera mit jeweils 20 MP (f 1,7).

Die Power bekommt das OnePlus 5T von dem 3.300 mAh Akku, der nicht austauschbar ist.

Die Maße des OnePlus 5T betragen 15,61 cm x 7,57 cm x 0,73 cm (LxBxH).

► Akkuleistung:

Aufgeladen wird der 3.300 mAh Akku über das mitgelieferte C-Typ-Kabel, wahlweise an der Steckdose (EU-Adapter nicht im Lieferumfang enthalten) oder am PC. Die Ladedauer für eine komplette Aufladung ist allerdings davon abhängig, ob ihr die Originalteile benutzt oder nicht. Mithilfe des Dash Block Ladeteils (US-Stecker) wird gleichnamige Schnellladefunktion ausgeführt. So konnten wir in 30 Minuten zischen 55 und 60% laden.

Benutzt man einen herkömmlichen Adapter vergehen für eine volle Ladung im Durchschnitt 2 Stunden.

Im Alltag kamen wir mit dem  OnePlus 5T locker einen Tag über die Runden. Bei einer weniger intensiven Nutzung (Whatsapp, Surfen, kurz telefonieren, Recherche) hatten wir nach einem 15 stündigen Tag (7 bis 22 Uhr) noch 43% Akku übrig.

Im Vergleich dazu: Schaut man sich ein einstündiges Video an, verbraucht das OnePlus 5T zwischen 10-12% Akku. Trotz des größeren Displays erzielt das 5T genauso gute Werte wie bereits sein Vorgänger das OnePlus 5. Es werden baugleiche Akkus mit der selben Kapazität (3.300 mAh) verbaut.

Das sind hervorragende Werte, sodass das OnePlus 5T auch für einen längeren Einsatz bestens gerüstet ist.

► Display:

Highlight des OnePlus 5T ist natürlich das 6,01 Zoll große Display im 18:9 Format. Es kann zurecht als (fast) randlos beworben werden, denn die Ränder auf den beiden Seiten (rechts und links) sind minimal und fallen durch das abgerundete Display kaum ins Auge. Lediglich auf der Ober- und Unterseite sind noch kleinere, schwarze Balken versteckt.

Was uns im Test schon positiv auffiel: Das 18:9 Format wird von den meisten Apps bzw. Seiten unterstützt. So wird die Bildschirmfläche beispielsweise auf Bild.de vollkommen ausgefüllt. Das sieht nicht nur ansehnlicher aus, sondern bringt auch mehr Informationen auf das Display. Auf YouTube wurden die Videos aber allem Anschein nach auf ein 16:9 Format skaliert, sodass an sämtlichen Rändern schwarze Balken entstanden.

UPDATE: Auf YouTube kann man in das Video hineinzoomen (wie bei einem Bild), sodass sämtliche Balken verschwinden.

Die Farben werden schön leuchtend und satt wiedergegeben. Das ist nicht zuletzt auf das verbaute AMOLED Display zurückzuführen, welches außerdem eine hervorragende Helligkeit und gute Kontraste hervorbringt.

Eine gute Blickwinkelstabilität ist ebenfalls gegeben, natürlich spiegelt auch dieses Display im Freien stark.

► Kamera:

Die Kamera des OnePlus 5T hat sich im Vergleich zum Vorgänger nur gering verändert. Die Hauptkamera besitzt immer noch 20MP, neu ist jetzt lediglich, dass auch der zweite Kamera-Sensor (16 MP) eine Blende von f/1.7 besitzt.

Allerdings ist der zweite Kamera-Sensor nun nicht mehr für den Zoom verantwortlich, sondern dieser unterstützt die Hauptkamera im Low-Light-Bereich, so dass es bei schlechten Lichtverhältnissen zu weniger Rauschen kommen soll.

Die Frontkamera hat immerhin noch 13MP, was für Selfie-Schnappschüsse mehr als ausreichend ist.

Einstellungen/Menü:

Das Kamera-Menü ist übersichtlich gegliedert und zahlreiche Einstellungen, wie beispielsweise die Änderung des Formats oder vom FHD-Video auf ein 4K Video zu switchen, können in der App erledigt werden.

Im Foto-Modus (grauer Punkt) sehen wir in der obersten Zeile (von links nach rechts) den Auslöse-Modus (3, 5, 10 Sekunden), HDR-Modus, Format-Auswahl (4:3, 18:9, 1:1) und Blitz-Einstellungen (An, Aus, Automatisch). Standardmäßig werden die Fotos im 4:3 Format geschossen, was aber besonders cool ist, ist das 18:9 Format. Schießt man nun Fotos, so füllen diese das komplette Display des Smartphones aus. Das 1:1 Format kann ebenfalls direkt für Instagram genutzt werden.

Der Tiefenschärfe-Effekt bzw. Bokeh-Modus kann über den rechten, kleinen, grauen Punkt eingeschaltet werden. Dieser wird oftmals auch als Portrait-Modus bezeichnet

Im Video-Modus (roter Punkt) werden uns in der obersten Zeile die Aufnahme-Formate angezeigt, die wir per Klick auswählen können. Es stehen 720p, 1080p und 4K bei 30fps zur Verfügung. Zudem kann man FHD Videos auch bei 60fps aufnehmen! Des Weiteren kann hier ebenfalls der Blitz ein- oder ausgeschaltet werden.

Die zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten, z.B. ISO-Werte, Histogramme, Weißabgleich und Co., die es beim OnePlus 5 gab, konnten wir beim neusten Modell – zumindest auf Anhieb – nicht finden. In der App gibt es nämlich keinen Button mehr, um auf diese Einstellungen zugreifen zu können.

Videos:

Ohne Gimbal ist leider auch das OnePlus 5T nur bedingt nutzbar. Wir zitieren mal unseren alten Testbericht des Fünfer, da dieser auch beim 5T den Nagel auf den Kopf trifft:

Bewegt man sich mit dem Smartphone treten bei 4K Videos oftmals Wölbungen oder Blobs auf, die teilweise merkwürdig aussehen. Hier versucht die Software [EIS = Electronic Image Stabilization] die Bewegungen auszugleichen und zu korrigieren, indem die EIS ihren Algorithmus anwendet. Leider führt das in der Praxis manchmal zu besagtem Effekt.

An einem Gimbal, z.B. dem DJI Osmo Mobile, kommt man deshalb nicht vorbei, wenn man ernsthafte Videos drehen möchte. Der Unterschied zwischen der Stabiliserung durch EIS und einem Gimbal ist gewaltig und im Video ausführlich dargestellt.

Ansonsten überzeugt das OnePlus 5 durch einen extrem schnellen Autofokus, der dem des iPhone 7 oder S8 ebenbürtig ist.

Mithilfe eines Gimbals sehen zudem die 1080p Aufnahmen bei 60fps atemberaubend und beinahe lebensecht aus! Die Video-Funktionen und die Qualität der Videos sind gut und für den Alltag mehr als ausreichend. Nur wer Videos á la Actioncam drehen möchte, wird mit dem EIS keine Freude haben. Dafür gibts aber schließlich Gimbals, auf die auch das iPhone 7 oder S8 NICHT verzichten können.

In ruhigen Momenten oder beim Filmen von einer Stelle aus, kann die Dual-Kamera des OnePlus 5 absolut überzeugen. Auch die Slow-Motion-Videos bei 720p und 120fps werden weich und gut abgebildet.”

Quelle: http://www.nerdytesting.de/oneplus-5-test/

Im Gegensatz zu vorher bewirkt das EIS sogar, dass Bewegung nun eher roboterartig aussehen – eine klassische Schlimmverbesserung.

Zusammenfassend: Extrem schneller Autofokus, 4K bei 30fps und sogar 720p bei 120fps, gute und erstklassige Farbwiedergabe, guter aufgenommener Sound – Leider ist das OnePlus 5T nur im Stehen zu gebrauchen. Sobald man sich bewegt oder schnellere Bewegungen macht, steuert das EIS über und der Einsatz eines Gimbals wird zur Pflicht.

Im OnePlus 6 hoffen wir deshalb auf eine optische Bildstabiliserung, die oben beschriebene Szenarien endlich der Vergangenheit angehören lässt.

Fotos:

Die Fotoqualität hat sich im Vergleich zum Vorgänger aber deutlich verbessert. Die Bilder sehen schärfer aus und der Bokeh-Effekt / Tiefenschärfe-Effekt gelingt deutlich besser. Zudem treten an den Ecken KEINE Unschärfen mehr auf.

Die Fotos konnten uns in der Praxis absolut überzeugen und geben den Farbraum gut wieder. Bei schlechten Licht-Verhältnissen konnten wir aber kaum eine wahrnehmbare Verbesserung bemerken.

Die folgenden Fotos wurde mit dem OnePlus 5T geschossen, zur Web-Optimierung aber auf 1000 Pixel verkleinert. Einige Original-Dateien/Bilder finden Sie am Ende per Link.

OnePlus 5T Fotos im automatischen Modus ohne Tiefenschärfe / Bokeh in verschiedenen Formaten:

4:3
18:9

OnePlus 5T Fotos im automatischen Modus mit Tiefenschärfe / Bokeh in verschiedenen Formaten:

Hochkant
Querformat

Hier die Original-Bilder des OnePlus 5T in voller Auflösung:

  1. OnePlus 5T Foto – Baum ohne Tiefenschärfe
  2. OnePlus 5T Foto – Baum mit Tiefenschärfe
  3. OnePlus 5T Foto – Hand mit Tiefenschärfe
  4. One Plus 5T Foto – Blumenladen
  5. OnePlus 5T Foto – Kryptowährung

► Performance & Benchmark:

Bereits in der 6GB RAM Variante erzielt das OnePlus 5T überragende Ergebnisse und kann sich mit den TOP10 messen lassen.

Das OnePlus 5T erreicht bei Geekbench 4 und AnTuTu folgende Punkte/Werte:

 

Im Alltag ist das Smartphone extrem unterfordert. Surfen, Whatsappen und Videos schauen, erledigt das OnePlus 5T mühelos. Doch selbst bei anspruchsvolleren Spielen kommt das Smartphone kaum ins Schwitzen. Die Bewegungen und das Gaming bleiben stets flüssig und Aussetzer sucht man vergebens. Zudem bleibt die Temperatur des 5T – auch beim Zocken – auf einem angenehmen Level.

Anmerkung: Egal ob man ein Ballerspiel oder Autorennspiel zockt – Auf dem voll ausgefüllten 18:9 Format großen 6 Zoll Display macht das Gamen einfach mega viel Spaß! Überzeug dich selbst und schau die unser Video ab Minute 11:13 an.

► Verarbeitung:

Das Design orientiert sich stark am Vorgänger des OnePlus 5, was uns persönlich sehr gefallen hat. Leider bleibt die Farb-Auswahl mit Midnight Black (6GB) und Rot (8GB) sehr bescheiden (Es gibt auch eine Star Wars Edition in Weiß).

Die klassischen Sensoren wie den Hallsensor, Beschleunigungsmesser, Gyroskop, Näherungssensor, RGB-Umgebungslichtsensor, elektronischer Kompass und der Sensor-Hub sind auch im OnePlus 5T vorhanden.

Des Weiteren verfügt das Smartphone über eine RGB LED-Benachrichtigungsleuchte sowie NFC.

Die Qualität des Produktes sowie die Verarbeitung sind erstklassig und entsprechen der Qualität, die man für knapp 500€ erwarten kann. Das OnePlus 5T ist sauber verarbeitet, die Tasten sind fest in das Gehäuse integriert und die einzelnen Komponenten sind hochwertig.

► Konnektivität:

Netzwerk:

Das OnePlus 5T deckt alle möglichen Netze (2G,3G) und sogar die in Deutschland meist genutzte LTE-Frequenz (4G) Band 20 ab. Es unterstützt nahezu alle Bänder und ist damit für die weltweite Benutzung ausgelegt. Das ist keine Selbstverständlichkeit – vor allem bei chinesischen Highend-Smartphones (siehe Xiaomi Mi 6)

GPS:

Bei der Ortung setzt das Smartphone auf GPS, Glonass, BeiDou (chinesische Satelliten) und einen Kompass, sodass es in Verbindung mit GoogleMaps ein perfektes Navigationsgerät darstellt.

Wer Daten schnell vom Smartphone auf den PC übertragen möchte, kann dies dank integriertem WLAN oder Bluetooth 5.0 mit dem OnePlus 5T ebenfalls erledigen.

Telefonieren:

Die Verbindung war in unserem Test stabil; beide Gesprächsteilnehmer haben sich deutlich und gut verstanden.

► Fazit:

Das OnePlus 5T ist ein würdiger Nachfolger und überzeugt in der Praxis durch seine fast schon überdimensionierte Power – 6/8GB RAM, 64/128GB Speicherplatz und ein Snapdragon 835 mit 2,45 GHz. Trotz des größeren AMOLED Bildschirmes (6,01 Zoll, 18:9 Format, 2.160 x 1080 Pixels) weist das OnePlus 5T eine hervorragende Akkulaufzeit auf. Das hauseigene OxygenOS Betriebssystem (basierend auf Android 7.1 Nougat) ist leicht zu bedienen und zugleich leistungsstark.

Die verbesserte Dual-Lens Kamera macht erstklassige Bilder, weist einen hervorragenden Autofokus sowie Tiefenschärfe vor. Die 4K30fps Videos sind hingegen nur bedingt nutzbar, da das EIS stark übersteuert und Wölbungen sowie roboterähnliche Bewegungen einbaut. Wer aktiv mit dem OnePlus 5T filmen möchte, sollte sich auf jeden Fall ein Smartphone-Gimbal zulegen. Kleinerer Kritikpunkte sind ebenfalls, dass das Smartphone keinen austauschbaren Akku hat und auch keine Speicherplatzerweiterung per SD-Karte zulässt (dualer Nano-SIM-Slot vorhanden).

[+] exzellentes 6,01 Zoll Display (18:9 Format)
[+] Performance/Leistung
[+] verbaute Hardware
[+] leichte Bedienbarkeit
[+] viele Sensoren
[+] Fotoqualität
[+] Oxygen OS / Android 7.1
[+] Akkulaufzeit
[+] hochwertige Verarbeitung

[0] nur Midnight Black
[0] 4K30fps Videoqualität
[0] keine Speicherplatzerweiterung

Uns konnte das OnePlus 5T im Test abermals überzeugen. Wir können für das Smartphone eine klare Kaufempfehlung aussprechen und vergeben 9,2 Sterne!

Preisvergleich: OnePlus 5T mit 6GB/64GB



  • 539,99 €


  • 391,95€*


  • 439,89 €*

Bei GearBest den Coupon Code eingeben, um auf den gezeigten Preis zu kommen.

Preisvergleich: OnePlus 5T mit 8GB/128GB



  • 599,99 €


  • 458,31 €*


  • 522,89 €

Bei GearBest den Coupon Code eingeben, um auf den gezeigten Preis zu kommen.

Preisvergleich: OnePlus 5T auf Amazon & Ebay

536,89€
6 neu von 536,89€
1 gebraucht von 467,99€
ab 17. Juli 2018 4:23
Amazon.de
543,95€
8 neu von 485,00€
2 gebraucht von 443,99€
ab 17. Juli 2018 4:23
Amazon.de