USB Typ-C 3.1 Adapter im Test

USB Typ-C 3.1 Adapter
8 Datenübertragung
6 Verarbeitungsqualität
6 Verwendungszweck
6.7

Ich bewerte hier folgendes Produkt: Original iProtect® USB Typ-C 3.1 Adapter USB Typ-C zu Micro USB in grau. Für diejenigen unter Ihnen, die lange Rezensionen hassen, gibt es die Möglichkeit direkt zum Fazit zu scrollen. Dort werden in aller Kürze auf die Vor- und Nachteile dieses Produktes eingegangen. Wer sich erst einmal (audio-)visuell berieseln lassen möchte, der findet am Ende mehrere Bilder und ein ausführliches Video zum Produkt. Allen anderen wünsche ich viel Spaß beim Lesen.
Ich habe dieses Produkt im Rahmen eines Produkttests zu vergünstigten Konditionen bekommen. Trotzdem habe ich es ehrlich, objektiv und kritisch begutachtet. Fake-Reviews findet man (leider) schon genug im Internet.

Testbericht zum Original iProtect USB Typ-C 3.1 Adapter (grau)

► Kaufgrund:

Sie kennen es wahrscheinlich alle. Man möchte ein Gerät per USB-Anschluss anschließen und versucht es in das dafür vorgesehene Loch zu stecken. Nach zehnmaligem Wenden fragt man sich, wer solch ein Blödsinn konstruiert hat und wundert sich, dass der Anschluss – wie von Geisterhand – doch so reingeht, wie man es bereits beim ersten Mal versucht hatte. Mit dem USB 3.1 Typ C wird Ihnen das zumindest nicht mehr passieren, denn hier spielt es keine Rolle mehr, wie herum man ihn einsteckt.

► Lieferumfang:

Außer dem eigentlichen Produkt (USB Typ-C 3.1 Adapter)  liegt der Verpackung nichts bei. Das Produkt selbst, ist zusätzlich durch eine weitere Plastikschutzhülle vor Beschädigungen geschützt.

► Verwendungszweck/Datenübertragung:

Die von USB Implementers entwickelte Finalversion des USB 3.1 Typ C gilt als Nachfolger des Micro-USB-Anschlusses, wodurch eine schnellere Datenübertragung ermöglicht werden soll. Durch das USB 3.1 sollen bis zu 10 Gbit/s möglich sein, bei älteren Standards jedoch nur maximal 5 Gbit/s. Ein weiterer Nachteil bei älteren Standards besteht darin, dass das Typ C-Kabel ohne Adapter zu bestehenden USB-Geräten nicht mehr abwärtskompatibel ist. Mit entsprechendem Kabel bzw. Adapter ist aber auch eine Verbindung beispielsweise mit USB 3. 0 Typ A möglich. Zudem gibt es zurzeit noch recht wenige Produkte, die den 3.1 Typ C-Standard beinhalten.

► Verarbeitungsqualität:

Die ausgewählten Materialien des USB Typ-C 3.1 Adapter sind robust und sitzen fest. Die Versuche, das Produkt in Einzelteile zu zerlegen oder zu verbiegen, scheiterten. Die Materialien sind hochwertig, die Anschlüsse passgenau. Für so ein kleines Produkt durchaus bemerkenswert!

► Fazit:

Ich persönlich würde mit dem Kauf eines USB Typ-C 3.1 Adapter (Typ C-Standards) noch warten. Die erhöhte Datenübertragung mag zwar verlockend klingen, der aktuelle Informationsdschungel um den C-Standard schreckt aber eher ab. Ob das Produkt die Datenübertragung von 10 Gbit/s erfüllen kann, hänget davon ab, ob es der 2. Generation angehört oder nicht. Auch ältere Modelle des C-Standards (1. Generation) dürfen sich 3.1 USB Typ C nennen, können aber maximal 5 Gbit/s übertragen. Hinzukommen die verwirrenden Abbildungen auf den Produkten und die unklaren Anschlussmöglichkeiten. Wer warten kann und die Kinderkrankheiten umgehen kann, der sollte warten!

[+] neuer USB 3.1 Typ C-Standard (2. Generation)
[+] bis zu 10 Gbit/s möglich
[+] Verarbeitungsqualität
[+] Passgenauigkeit

[-] wenig Produkte mit diesem Standard
[-] verwirrende Verbraucherinformationen

Da ich hier rein das Produkt bewerte und nicht das derzeitige Informationschaos sowie die fehlenden Produkte, bekommt das Produkt 5 von 5 Sternen. Schließlich erledigt es seinen Job zuverlässig.

Einkaufswagen Button

Video des USB Typ-C 3.1 Adapter – Unboxing, Installation, Test und Review

USB Typ-C 3.1 Adapter | Nerdy Testing

Bilder des USB Typ-C 3.1 Adapter – Unboxing, Installation, Test und Review

USB Typ-C 3.1 Adapter USB Typ-C 3.1 Adapterftype-min

1 Comment

Comments are closed.