Visenta Recon im Test: Faltbare, kabellose Maus

Visenta Recon im Test - Unboxing
7 Installation
7 Faltmechanismus
4 Bedienung
8 Design
3 Komfort
6 Materialqualität
5.8

Ich bewerte hier folgendes Produkt: faltbare, kabellose Maus – Visenta Recon. Für diejenigen unter Ihnen, die lange Rezensionen hassen, gibt es die Möglichkeit direkt zum Fazit zu scrollen. Dort werden in aller Kürze auf die Vor- und Nachteile dieses Produktes eingegangen. Wer sich erst einmal (audio-)visuell berieseln lassen möchte, der findet am Ende mehrere Bilder und ein ausführliches Video zum Produkt. Allen anderen wünsche ich viel Spaß beim Lesen.
Ich habe dieses Produkt im Rahmen eines Produkttests zu vergünstigten Konditionen bekommen. Trotzdem habe ich es ehrlich, objektiv und kritisch begutachtet. Fake-Reviews findet man (leider) schon genug im Internet.

Testbericht zur faltbaren, kabellosen Maus Visenta Recon

► Kaufgrund:

Ich bin einfach kein Freund von Touchpads. Auch unterwegs wollte ich an meinem Laptop die Vorzüge einer Maus genießen. Diese sind präziser und die Arbeit lässt sich gefühlt doppelt so schnell erledigen. Ob an der Uni oder im Café, wichtig war nur, dass ich keine Stolperfallen aufbaue. Ich wollte daher eine Maus, die kabellos ist und einigermaßen schnell und präzise reagiert. Extra-Tasten, Beleuchtung oder gar Makrofunktionen waren deshalb überflüssig.

► Lieferumfang:

Die Visenta Recon kam aufgeklappt, durch eine Plastikfolie und eine zusätzliche Umrandung geschützt, an. Weiterer Inhalt waren die Bedienungsanleitung und das USB-Kabel zum Aufladen des 400 mAh Akkus. Warum man das USB-Dongle in einen großen Beutel verpackt, bleibt mir ein Rätsel. Ich vermute mal, dass der Sack als Reisekoffer für die Maus samt Zubehör dienen soll.

► Installation:

Das USB-Dongle am PC anschließen und es kann losgehen. Die Visenta Recon wird selbst unter Windows 10 problemlos erkannt. Die kabellose Verbindung ist stabil, verzögerungsfrei und reagiert – für eine wireless Mouse – präzise genug. Dies allerdings nur solange wie der Akku hält. Und hier das Ärgerliche: Trotz Aufladens des Akkus per USB-Kabel, funktioniert die Maus ohne das Dongle NICHT! Das mitgelieferte USB-Kabel dient nur als reiner Träger der Energiezulieferung. Im Auflademodus belegt das Produkt daher 2 USB-Plätze. Einen Verstauraum für das essentiell wichtige USB-Dongle in oder an der Maus, sucht man vergebens. Die Gefahr, dass für den kabellosen Anschluss benötigte Kleinteil zu verlieren, ist extrem hoch, die Maus anschließend unbrauchbar.

► Faltmechanismus:

Ohne weiteres ist die Visenta Recon nicht so einfach in die abgebildete Position zu bringen. Wer die Falt-Anleitung auf der Rückseite der Maus nicht genau liest, kann schnell Frust und Ärger ernten. Falten lässt sich die Maus sehr gut, um sie aber auch so verharren zulassen, bedarf es folgendem Trick: Nachdem man die Maus gefaltet hat, muss das Mausende etwas eingedrückt werden. Erst dadurch aktiviert sich die Sperre, sodass die Maus nicht mehr aufgebläht und unbrauchbar in der Gegend herumsteht. Andernfalls ist sie für den Alltag kaum oder eher gar nicht einsetzbar.

► Bedienung/Funktionen:

Die Visenta Recon besitzt im Prinzip eine rechte und linke Maustaste. Warum im Prinzip? Leider ist es nur eine große Taste, die beim Berühren der entsprechenden Ecken die richtigen Signale sendet. Je mehr man in die Mitte geht, desto schlechter wird die Zuordnung. Doppelklicks oder die Aktivierung der linken statt der rechten Maustaste sind dann leider keine Seltenheit. Dies, aber wie gesagt nur, je mehr man nach innen geht. An den Rändern funktioniert die Maus zuverlässig. Trotzdem hätte ich mir zwei separate Tasten gewünscht (siehe Komfort).
Das Touchpad, welches als Mausrad fungiert, funktioniert gut, ein echtes Mausrad erledigt den Job jedoch schneller.
Das Einstellen der DPI-Stufen konnte ich im Test nicht rekonstruieren. Beim gleichzeitigen Drücken der Tasten, blinkte es zwar kurz in der Mitte, die DPI konnte aber nicht eingestellt werden. Ohne DPI-Anzeige (weder die Stufe noch genauen Wert) wäre das Einstellen sowieso sehr schwierig. Eine Treibersoftware, um dies zumindest überprüfen zu können, ist im Lieferumfang ebenfalls nicht enthalten.

► Design:

Die Idee hinter der Maus ist grandios. Eine Fernbedienung mal eben zur Maus zusammenzufalten ist cool und wirkt futuristisch. Das glänzende Schwarz verleiht der Maus einen edlen Look, die weiße LED, die den Akkuzustand anzeigt, genial. Leider stehen sich Design und Komfort im Weg.

► Komfort:

Dadurch, dass die Maus keine Rillen oder Auflageflächen für die Finger besitzt, wirkt und ist diese sehr klobig. Sie liegt weder gut noch schlecht in der Hand. Eine echte Gaming-Maus klebt in der Hand und macht jede Bewegung mit. Dies vermisse ich etwas bei dem Visenta-Produkt. Die Bewegungen verlaufen schwerfällig, der Surf- und Gaming-Komfort hat zusätzlich unter der großen Taste zu leiden. Zum Zocken ist das Produkt überhaupt nicht geeignet, für den kurzen Office-Betrieb in Ordnung. Für das tägliche Arbeiten empfehle ich dennoch eine andere Maus. Das laute Klicken der Tasten stört auf lange Sicht ebenfalls.

► Materialqualität:

Bei der Qualität kann man eigentlich nicht meckern. Diese ist gut, offensichtliche Mängel konnte ich nicht feststellen. Die „Faltzone“ hinterlässt einen guten Eindruck, abgewetzte Stellen oder einen starken Materialverschleiß habe ich nicht gesehen. Dies ist wenn überhaupt erst nach längerem Gebrauch zu sehen. Vom Design her erstklassig, das schwarze Plastik hemmt dann aber beim Klicken und Berühren die Freude. Dies wirkt weniger hochwertig als das Aussehen vermuten lässt.

► Fazit:

Das Design und die Optik der Visenta Recon sind genial. In der Praxis ist der Komfort leider nur durchschnittlich, trotz des guten Faltmechanismus (Anleitung beachten!). Am Störendsten ist hingegen die einzelne, große Taste, die sowohl als Rechts- als auch Linksklick dient. Das Touchrad funktioniert gut, unterliegt in puncto Schnelligkeit aber einem echten Mausrad. Im Auflademodus benötigt die Maus 2 USB-Anschlüsse und ist ohne USB-Dongle nicht mehr zu gebrauchen. Für eine kabellose Mouse reagiert sie präzise und verzögerungsfrei. Wer bei einer Maus mehr Wert auf das Design legt oder in puncto Optik ein Pionier sein möchte, der darf gerne zugreifen. Gamer oder starknutzende Office-Anwender sollten bei dem Preis sowieso lieber zu einer Maus mit Kabel greifen. Ich finde die Maus trotzdem cool und der Blick im Café von den Mitmenschen ist, wie das anschließende Gespräch, unbezahlbar.

[+] wireless/kabellos
[+] Optik/Design
[+] Faltmechanismus (Anleitung)
[+] Präzision
[+] Abbruchs- & verzögerungsfreie Verbindung

[0] Installation/Bedienung
[0] Preis
[0] Komfort

[-] Rechts-/Linksklick
[-] Auflademodus: 2-USB-Anschlüsse
[-] DPI-Einstellung

Ich gebe dem Produkt 5,8 von 10 Sternen für das normale Gaming! Wer die Maus für unterwegs als Businessman nutzen möchte, der wird mit der Visenta Recon besser zurecht kommen. Im Zug oder in der Bahn ist das innovative Design durchaus nützlich. Dann gibts 8 von 10 Sternen – die Maus schlecht hin für unterwegs!

Einkaufswagen Button

Video der Visenta Recon – Unboxing, Installation, Hands-On, Test und Review

Bilder der Visenta Recon – Unboxing, Installation, Hands-On, Test und Review

DSCF9568

thumbnail2

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.